Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »sabtomar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: NRW

1. Operationsdatum: 0000-00-00

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Juni 2011, 00:18

ich versuchs noch mal

Hallo,

ich bin relativ neu hier und starte ab morgen mit einem Pilotprojekt.
Ich war mal bei einer Infoveranstaltung in einem Adipositaszentrum und bin eher zufällig dazu gekommen, weil ich eigentlich nicht operiert werden will.
Ich habe einen ersten Termin bei der Ernährungsberatung gehabt und diesen als sehr angenehm empfunden, weil man mir nicht als erstes meine schlimmsten Ernährungsfehler vor Augen geführt hat (als ob ich die auch nicht kennen würde). Erst mal hat eine Anamnese stattgefunden über das was sich bisher diättechnisch in meinem Leben so abgespielt hat. Ich hatte das Gefühl ich werde als Mensch betrachtet, das fand ich gut, dass Gefühl habe ich nicht immer bei solchen Gesprächen gehabt.

Eine umfassende medizinische Voruntersuchung hat auch schon stattgefunden, der Arzt hat gemeint ich hätte viel Potenzial :) , wofür auch immer!?!

Ich habe mir gedacht, da es sich um ein Pilotprojekt handelt, dass auch von ein paar Kassen abgesegnet ist, wär es vielleicht interessant für Euch!

Erste Aufgaben für mich sind natürlich ein Ernährungsprotokoll in Form einer Strichliste führen, alle Lebensmittel für mich mal zu bewerten, was ich mag, was nicht und was wie oft. Und ich soll mich 5 Minuten täglich auf mein Fahrrad setzen.
Außerdem habe ich meine Familie ins Boot geholt (Süßigkeiten sind aus meiner Reichweite zu halten ;) und es wird täglich eine Mahlzeit zusammen am Tisch gegessen).
Das ist machbar für den Anfang, nächsten Monat kommt das Sportprogramm dazu und ich bin schon ganz gespannt wie das so ist.

Ich werde berichten....

Liebe Grüße
Sabtomar

Tombraider

SHG-Leitung Rottweil

  • »Tombraider« ist männlich

Beiträge: 7 849

Wohnort: Schömberg

1. Operationsdatum: 2007-05-30

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juni 2011, 05:14

hey du :hallo:

hört sich gut an-bin gespannt wie es sich entwickelt und was du uns weiterhin darüber schreibst :positiv: :positiv: :positiv:
Mfg Tom




SHG Rottweil am 2. Mittwoch des Monats um 19 Uhr in Rottweil , Johanniterstrasse 35 , genügend kostenlose Parkplätze.

  • »brummsel« ist weiblich

Beiträge: 1 115

Wohnort: Oberfranken

1. Operationsdatum: 2011-04-20

Art der 1. OP: Magenballon

Operationsmethode: Magenballon

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Juni 2011, 09:28

:drueck: :drueck: :drueck:

viel Erfolg bei deinem Pilotprojekt.

LG
Moni

  • »indi« ist weiblich

Beiträge: 17 263

Wohnort: gerbrunn

1. Operationsdatum: 1997-09-16

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 26. Juni 2011, 13:23

hallöchen, :hallo:

glückwunsch zu deiner entscheidung das thema abnehmen mit unterstützung durchzuführen!
wünsche dir viel erfolg und durchhaltevermögen, wäre toll wenn du uns an deinem erfolg teilhaben lassen würdest!
TOI TOI TOI :drueck: :drueck: :drueck: :drueck: :drueck: :drueck: :drueck: :drueck:

viele grüße
:indianer: INDI :indianer:


  • »Tanni1971« ist weiblich

Beiträge: 3 225

Wohnort: Leverkusen

1. Operationsdatum: 2011-07-12

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. Juni 2011, 15:58

Das hört sich ja spannend an. Auch mich interessiert es, wie es weitergeht und wie du damit zurecht kommst und ob sich Erfolge einstellen, etc. Halte uns ruhig auf dem Laufenden. :]

:=): Liebe Grüße von Tanni :=):




Am 12.07.2011 - Schlauchmagen-OP
Seit dem 01.09.2014 - Neustart mit NatS (158,4 kg)
Ziel bis zum 31.12.2014, 1 kg pro Woche (141,4 kg)

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juli 2011, 00:21

Hallo Sabtomar ... (bist du eigentlich männlich oder weiblich?)

handelt es sich dabei eventl. um ein sogenanntes MMK - ein Multimediales Konzept ... also Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie. Von der Krankenkasse als konventionelle Methode für 6 Monate gefordert.

Ich mache selbst ein solches Programm (auch organisiert von einem Adipositaszentrum) und auch wir haben schon ein Genußtagebuch geschrieben - natürlich auch jede Menge Ernährungstagebücher.
Macht ihr das in der Gruppe?

Welches Adipositaszentrum ist es denn?

rot= BMI >40, gelb = BMI 30-40, grün = BMI 20-30 ... BMI 25 = 73,5 nach 2,5 Jahren erreicht.
Für Alter 45-54 wird ein BMI von 22 bis 27 empfohlen

  • »sunnyhope« ist weiblich

Beiträge: 36

Wohnort: Erfurt

Art der 1. OP: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Juli 2011, 16:47

starte ab morgen mit einem Pilotprojekt.

Was ist das für ein Pilotprojekt? Weil ich hätte auch an sowas Interesse.....

  • »sabtomar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: NRW

1. Operationsdatum: 0000-00-00

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Juli 2011, 21:41

Da bin ich wieder

Hallo Zusammen,

danke erstmal für die netten Antworten.
Nun bin ich ein bißchen schlauer und das Sportprogramm hat auch begonnen.

Also tatsächlich handelt es sich um ein MMK. Es gibt alles aus einer Hand, alles spielt sich im Krankenhaus ab.
Ernährungsberatung (wie ich finde eine sehr gute). Ein Sportprogramm, geht noch etwas langsam, aber es bleibt ja jedem selbst überlassen was er Zuhause noch macht. Eine Verhaltenstherapie, hat aber noch nicht angefangen. Eine Selbsthilfegruppe, da war ich aber noch nicht. Und selbstverständlich alle medizinischen Checkups.

Das ganze geht über 27 Monate und sollte sich nach einem halben Jahr herausstellen dass mit dem MMK auch nichts geht, dann wird auch eine OP eingebaut, danach geht aber das Programm weiter, man ist nach der OP also nicht auf sich selbst gestellt. Schlägt das MMK an fällt die OP aus.

Trotzdem fühle ich mich total gut aufgehoben und betreut.

Ich mußte bisher kein Zielgewicht oder mindest Abnahmemenge nennen, das finde ich gut, denn darauf kommt es bei meinem Gewicht längst micht mehr an.

Ich muß nicht 3 mal die Woche ins Fitnessstudio, ich bin gefordert Bewegung in mein Leben einzubauen (täglich und immer), dazu habe ich einen Schrittzähler bekommen um überhaupt ein Bild zu haben, wieviel ich mich so bewege. Außerdem habe ich ein Terraband mit dem ich täglich ein paar einfache Übungen machen kann (für den Anfang).

Wir sind eine Gruppe, alle sind so wie ich, keiner hat bloß 10 Pfund abzunehmen.

Eine 3-wöchige stationäre Aufnahme (Kur) ist mit im Programm, die werde ich aber wahrscheinlich nicht wahrnehmen können, weil ich mein Kind nicht 3 Wochen alleine lassen kann und mitnehmen geht wohl auch nicht. Ist aber noch ungeklärt.

Welchen Erfolge verbuche ich in den ersten 3 Wochen?
Ich habe 1 Kilo abgenommen und bin wesentlich fitter und beweglicher. Dazu sollte man aber sagen, dass ich kein Ernährungsprogramm im herkömmlichen Sinne bekommen habe. Die Ernährungsberaterin hat mich einmal komplett durchgetestet und bisher nur gesagt, erst muß mal das Wasser aus dem Körper, davon hab ich nämlich einiges. Dazu stehen in der nächsten Woche mal ein Reistag und ein Kartoffeltag an. Hab ich seit Jahren nicht gemacht. Bin gespannt wo mich das hinführt.

Soweit für den Moment, ich werde weiter berichten.

Liebe Grüße
Sabine

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Juli 2011, 08:25

Hi Sabine,
Magst uns nicht verraten, welches KH bzw. Adipositas-Zentrum das Programm aufgelegt hat?
Ich schätze, dass es bundesweit grad mal zwei Handvoll dieser regelmäßigen Gruppen-MMKs gibt.

Ich mache es in Schrobenhausen - das Programm heißt "zuviel-ißt-zuviel". Ein wenig Fahrtzeit, aber alle 14Tage ist das ok. www.bzobb.de. Es entspricht den Qualitätskriterien für ein MMK-Programm.

Solltest Du also weniger als 10% deines Übergewichts in diesen ersten 6 Monaten abnehmen, sagt auch die KK "du schaffst es nicht auf konventionelle Methode, die ultimo ratio ist erreicht".

rot= BMI >40, gelb = BMI 30-40, grün = BMI 20-30 ... BMI 25 = 73,5 nach 2,5 Jahren erreicht.
Für Alter 45-54 wird ein BMI von 22 bis 27 empfohlen

  • »Janice« ist weiblich

Beiträge: 75

Wohnort: Hürth

1. Operationsdatum: 2012-07-11

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. April 2012, 11:05

Ich gehöre seit November auch in dieses Pilotprogramm und zwar in die Pilotgruppe II. Es handelt sich um das Adipositaszentrum des Dreifaltigkeitskrankenhauses in Wesseling / Rheinland. Prof. Jacobi und seine Frau, Dr. K. Jacobi, sind dort federführend. Von den KK hat es bisher in voller Bandbreite wohl nur die AOK abgesegnet, wie es bei anderen aussieht, ist mir nicht bekannt. Ich bin derzeit noch in der 6-monatigen multimodalen konservativen Phase, ohne die es aber auch NACH einer OP nicht gehen wird. Die OP hilft uns ja nur physisch, den Kopf muss man schon selber "umswitchen". Abgenommen habe in Masse nicht viel, allerdings Bauchumfang verloren und Fitness und Spass in der Gruppe dazugewonnen.
Die OP-Entscheidung steht jetzt an, psychiologisch, ernährungsphysiologisch und chirurgisch-internistisch habe ich das ok, ich hoffe, der MDK stimmt auch zu, tjaaa und dann...... steht einer OP hoffentlich nichts mehr im Weg.


Greets
Janice :niceday:
Greets Janice :niceday:


OP-Bericht Magensleeve-Resektion
Meine Abnehm- "Alma Mater" :)


Um ans Ziel zu kommen muss man einmal mehr aufstehen als hinfallen......




OP-Termin: 11.07.2012
OP-Gewicht: 125,6 kg
Uhu am 24.10.2012

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. April 2012, 11:19

Freut mich immer, wenn ein Adipositas-Zentrum ein solches Konzept anbietet ... kann das MMK nur unterstützen, da es mir viel gebracht hat ... habe eine Abnahme von 42% in den 6 Monaten gehabt.

rot= BMI >40, gelb = BMI 30-40, grün = BMI 20-30 ... BMI 25 = 73,5 nach 2,5 Jahren erreicht.
Für Alter 45-54 wird ein BMI von 22 bis 27 empfohlen

Gerd

Moderator

  • »Gerd« ist männlich

Beiträge: 4 750

Wohnort: Köln

1. Operationsdatum: 2009-04-20

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. April 2012, 12:18

Hallo Sabtomar,

ich wünsche und drücke dir die Daumen, dass dieses Projekt dich zum Erfolg bringen wird.

Vielleicht sagst du uns auch noch etwas zu den Kosten :nix:

So wie ich erfahren habe, kostet schon allein die Ernährungsberatung mehr als € 600,00

Viele Grüße

Gerd
Wenn Du eine hilfreiche Hand suchst, suche sie am Ende deines Armes

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. April 2012, 12:20

Wow... Schrobenhausen kostet für die 13 Termine (zweiwöchig, abendlich) 190 €.
Sport nicht inclusive. Also nur Ernährungsberatung/therapie und Verhaltenstherapie.
Aber dafür auch Oecotrophologin und Dipl.-Psychologin .... also, weil die KK da sicherlich Wert drauf legt.
Ich fand das ok. Der Gruppenzusammenhalt war gut.

  • »Janice« ist weiblich

Beiträge: 75

Wohnort: Hürth

1. Operationsdatum: 2012-07-11

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. April 2012, 14:08

Neeeeeeee, wenn man ins Pilotprogramm aufgenommen wird/ist, kostet das komplette!!!!! Programm (incl. ALLER Behandlungen( Oecotropholgin, Sporttauglichkeitsuntersuchung, Verhaltenstherapie, Sport (2x wöchentlich)), AUCH der OPs) in den ersten 6 Monaten 50,-- € (jawoll, FÜNFZIG!!!) dann nur noch 20,-- €, also insgesamt 720,00 klitzekleine Eurochen, verteilt auf 27 Monate......

Wenn man ausserhalb des Pilots teilnehmen will..... keine Ahnung... vielleicht mal im Sekretariat der Adipositasabteilung anrufen????
Greets Janice :niceday:


OP-Bericht Magensleeve-Resektion
Meine Abnehm- "Alma Mater" :)


Um ans Ziel zu kommen muss man einmal mehr aufstehen als hinfallen......




OP-Termin: 11.07.2012
OP-Gewicht: 125,6 kg
Uhu am 24.10.2012

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. April 2012, 14:15

ok, rechnet man die 190€ auf den Monat um (aus Schrobenhausen) dann ist man auch bei 30€ monatlich.
Wünsch Dir gutes Gelingen und eine tolle Gruppe! Die Gespräche in der Gruppe sind nicht zu verachten - ich habe daraus viel gelernt, weil ja auch Dinge angesprochen werden, die man gar nicht auf dem Radar für sich selbst hat.

  • »Janice« ist weiblich

Beiträge: 75

Wohnort: Hürth

1. Operationsdatum: 2012-07-11

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. April 2012, 14:49

Wir sind eine super Gruppe, der Sport macht gemeinsam genausoviel Spass wie die Verhaltstherapie. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, denn wir haben auch OP-Gegner dabei....
Greets Janice :niceday:


OP-Bericht Magensleeve-Resektion
Meine Abnehm- "Alma Mater" :)


Um ans Ziel zu kommen muss man einmal mehr aufstehen als hinfallen......




OP-Termin: 11.07.2012
OP-Gewicht: 125,6 kg
Uhu am 24.10.2012

  • »MirandaGirl« ist weiblich

Beiträge: 4 420

Wohnort: -(¯`v´¯)-»

1. Operationsdatum: 2013-02-26

Art der 1. OP: Bauchstraffung

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. April 2012, 14:52

Wenn alle erstmal verstehen, dass die OP nur eine 'Krücke' zum Abnehmen ist - dann relativiert sich das.
Aus unserem MMK (es waren 10) wurde nur einer operiert, aber diese kam auch explizit in die Gruppe, weil sie sich schon vorher für die OP entschlossen hatte.

  • »Janice« ist weiblich

Beiträge: 75

Wohnort: Hürth

1. Operationsdatum: 2012-07-11

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. April 2012, 08:45

So meinte ich das garnicht.... wir haben Leute in der Gruppe die - für sich! - für oder gegen eine OP sind... nicht wortwörtlich als "Gegner" zu verstehen.
Und ich finde es gut, dass jeder für sich seinen Lösungsweg gewählt hat. :niceday:
Greets Janice :niceday:


OP-Bericht Magensleeve-Resektion
Meine Abnehm- "Alma Mater" :)


Um ans Ziel zu kommen muss man einmal mehr aufstehen als hinfallen......




OP-Termin: 11.07.2012
OP-Gewicht: 125,6 kg
Uhu am 24.10.2012

19

Freitag, 13. April 2012, 13:31

Wünsche alles Gute für Dein Vorhaben und drücke die Daumen - lg wanda.
LG wanda
Op 03/11 - Größe 174 cm - Maximalgewicht 143 kg - Abnahme über 14 Monate ziemlich konstant.
: :kaffee10: : Ziel- Lauf - Wunschgewicht erreicht / Halten seit 06/12 - mit "Schwankungen".

bitte :drueck:, daß Halten und Schwanken in einem "gesunden" Rahmen bleiben. :zwinkert:

Counter:

Hits heute: 21 274 | Hits gestern: 27 973 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 25 088 623