Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »bigmama0902« ist weiblich
  • »bigmama0902« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Wohnort: nrw

1. Operationsdatum: 2007-09-14

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: BPD-DS

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. November 2011, 08:06

Fettschürzenreduktion keine Bauchstraffung wer hat Erfahrung.....

....und mag mir davon erzählen?

Wie ist das Ergbnis?

Würdest du es wieder machen?

Nachteile?


Vorteile?

Jetzt nach 96Kg Abnahme und einem Gewicht von 137+-3Kg hängt es doch sehr und behindert mich bei fast alles Bewegungen und mein AC und der Plasti bei dem ich mich vorgestellt habe befürworten es nur ich werde immer unsicherer.
Je mehr ich darüber nachdenke um so mehr Bedenken kommen hoch.
Wie sind eure Erfahrungen??
Gerne auch als PN



http://www.youtube.com/watch?v=kOdxq9na28Q&feature=related

Klick es an wenn du nicht weiter weist

  • »Beate C« ist weiblich

Beiträge: 1 931

Wohnort: Deutschland

1. Operationsdatum: 2009-03-18

Art der 1. OP: BPD

Operationsmethode: BPD

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. November 2011, 10:05

Hallo bigmama es kommt natürlich darauf an wie sehr dich die Bauchschürze stört und ob du mit dieser Schürze in der Lage bist dich so zu bewegen dass du noch mehr abnehmen kannst. Es gibt sicher Vor und nachteile. Vom optischen Standpunkt aus sieht eine fettschürzenreduktion nicht so toll aus und du mußt klären was sie dann mit deinem Bauchnabel machen. manchmal nehmen sie ihn dann ganz weg oder sie versetzen ihn vorläufig. Für mich wäre die Reduktion nur eine Vorstufe für eine evt. Bauchdeckenplastik aber das Problem ist ja dafür müßtest du noch über 40 kg abnehmen.
Also hab mal versucht dir Vor und Nachteile zu zeigen aber wie ich selbst entschieden hätte weiß ich nicht,
Die andere Sache ist : Wenn die KK die Fettschürzenentfernung bezahlt hat sie ja wahrscheinlich keinen med. Grund mehr die Plastik zu bezahlen.
:friends: Beate
Was sagt den der Plasti ?

  • »bigmama0902« ist weiblich
  • »bigmama0902« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Wohnort: nrw

1. Operationsdatum: 2007-09-14

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: BPD-DS

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. November 2011, 10:08

Sport geht garnicht

Der Plasti meinte alles was er greifen kann kommt weg

Habe mich dann mal an den Küchentisch gestellt der geht mir gerade bis zum Mons Pubis und hab mal den Bauch drauf gelegt und gemessen
32cm liegen da auf dem Tisch..... ;-( :heul: gewicht ca 16KG
»bigmama0902« hat folgende Datei angehängt:
  • Bauch.doc (31,23 kB - 106 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Dezember 2013, 01:09)



http://www.youtube.com/watch?v=kOdxq9na28Q&feature=related

Klick es an wenn du nicht weiter weist

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bigmama0902« (21. November 2011, 10:14)


4

Montag, 21. November 2011, 10:17

Erstmal hast du meinen Respekt, knapp 100kg abzunehmen ist der wahnsinn. Meinen Glückwunsch.
Leider kann ich dir keine Vor- und Nachteile sagen, da ich davon nicht sehr viel Ahnung habe. Aber was ich sagen kann ist, dass auch ich eine wahnsinnige Angst davor hätte, aber bedenke wie es dir danach geht und wie es dann aussehen wird. Auch ich muss mich dem irgendwann wenn alles erfolgreich bei mir verlief (Op und Gewichtsreduzierung) dem unterziehen, da die Haut sich bei mir persönlich nicht zurück bilden wird da alles gerissen ist.
Ich wünsche für dich, dass du die für dich selbst beste Lösung finden wirst. Alles Gute.
Viele Grüße,
Katharina

  • »Emily66« ist weiblich

Beiträge: 62

Wohnort: kalkar

1. Operationsdatum: 2012-01-09

Art der 1. OP: Magenballon

Operationsmethode: Magenballon

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. November 2011, 11:42

Hallo Bigmama, erst mal alle Achtung für Deine Gesichtsabnahme. Als ich zum med. Dienst gegangen bin wegen der Schürze, haben sie es nicht genemigt und ich hatte 86 kg. Wegen Übergewicht. Ich hatte allerdings nicht so ein Ausgangsgewicht wie Du. Ich habe das mit meinem Mann besprochen und wir haben das aus eigener Tasche bezahlt. ;( Meine Erfahrungen zum Eingriff sind: Ich würde es immer wieder machen. Ein bißchen Taubheit auf der Bauchdecke ist da, aber das fällt nicht auf. Klar sind Narben da, aber die sieht doch keiner. Außer man geht gerne in die Sauna. Man sieht sie nur selber oder der Partner. Es ist aber besser, wie die Schürze. Ich hatte nette Ärzte in Essen. :zwinkert:

Beiträge: 233

1. Operationsdatum: 2012-05-15

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. November 2011, 11:45

Hallo Bigmama,


ich habe weit vor den gedanken an einen Magenbypass OP meine Fettschürze entfernen lassen,
ich hatte diese schon seit Jugendzeiten nach der ersten Schwangerschaft wurde es noch schlimmer und
ständiges Schwitzen darunter und wund sein im Sommer.... naja...

also Antrag gestellt, MDK und genehmigt bekommen das ganze ist nun fast 13 Jahre her.

ich war anfangs zufrieden muss aber sagen es war kein Plasti chir... dabei



frag doch bei deiner Kasse nach und besprech das mit dem MDK evtl zu besprechen. Anraten des Hautarztes etc. vorallem weil du bestimmt noch nicht an deinem Gewichtsziel angekommen wärst aber es zur Zeit für dich nicht mehr machbar ist sport etc zu betreiben da die Schürze doch extrems dich daran hindert.

Aber wichtig es abzuklären das sie dir später nicht die WHO diesbezüglich verweigern würden.


Drücke dir für deinen Weiteren Weg alles Gute und :drueck:
lieben Gruss, :hallo: Bianca



Delphine lächeln noch wenn sie gequält werden

OP Gewicht Mai 2012: 117 Kg
Gewicht Dez. 2012 : 96 Kg
Gewicht Febr. 2013: 83

Abnahme: 34 Kg

  • »bigmama0902« ist weiblich
  • »bigmama0902« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Wohnort: nrw

1. Operationsdatum: 2007-09-14

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: BPD-DS

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. November 2011, 08:31

Danke für die lieben Wünsche,Komplimente und Tipps :ihrseidprima:


Gerne würde ich aber noch mehr Erfahrungen wissen gerne auch als PN



http://www.youtube.com/watch?v=kOdxq9na28Q&feature=related

Klick es an wenn du nicht weiter weist

Counter:

Hits heute: 9 074 | Hits gestern: 38 341 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 23 457 884