Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:10

Unser Vitamin b12

Ich hoffe ich poste es jetzt richitg .
Muss es in abschniten machen da es zuviel zeichen sind :zwinkert:


Vitamin B12 ist der König unter den Vitaminen - kein anderes Vitamin übt einen vergleichbaren Einfluss auf das körperliche, mentale und emotionale Wohlergehen des Menschen aus. Zu den zentralen Aufgaben des Vitamin B12 gehört u.a. viele Aufgaben im Bereich des Nervensystems, Stoffwechsels, Blutbildung und Entgiftung.

Vitamin B12 kommt als Cyanocobalamin, Hydroxycobalamin und Methylcobalamin vor. Wegen seiner Farbe wird es das "rote Vitamin" benannt. Als einziges mineralhaltiges Vitamin enthält es das Spürenelement Kobalt. Durch seine komplexe Struktur ist eine synthetische Herstellung des Vitamins im Labor nicht möglich. Speziell gezüchtete Bakterienstämme dienen als Lieferanten für Vitaminpräparate.

Um den Körper mit ausreichend Vitamin B12 zu versorgen müssen gleich zwei Voraussetzungen erfüllt werden: die Zufuhr von Vitamin B12-haltigen Nahrungsmitteln und eine optimale Assimilation im Darm müssen gewährleistet werden. Wenn die Assimilation nicht funktioniert kann man so viel B-12-haltiges, tierisches Eiweiss essen wie man will, es wird trotzdem kaum aufgenommen.

Kein anderes Vitamin kommt in der Nahrung so selten vor wie Vitamin B12. Bei keinem anderen Vitamin ist die Assimilation im Darmtrakt mit so vielen Schwierigkeiten verbunden. Hinzu kommen Probleme bei der Herstellung von Nahrungsmitteln: Vitamin B12 ist hitzelabil und wird schnell denaturiert und zerstört wenn man z.B. Grill, Bratpfanne und Mikrowelle einsetzt.

Vitamin B12 kommt praktisch nur in tierischen Lebensmitteln vor. Fleisch, Fisch und Eier sind die besten Lieferanten. Milchprodukte enthalten nur kleine Mengen, vorausgesetzt, die Milch wird nicht pasteurisiert (erhitzt). Innereien wie Leber enthalten bei weitem die höchste Konzentration. Bei Menschen, die die Vorzüge eines vegetarischen Lebensstils pflegen wollen, kann es deshalb zu ernsthaften Problemen bei der Versorgung kommen.

Wie sichern vegetarisch-lebende Völker in Südindien ihr Vitamin B12 Zufuhr? Wissenschaftler haben festgestellt, dass aufgrund ihrer „unhygienischen" Esskultur (z.B. das Essen von ungewaschenem, grünem Blattgemüse) auch tierische Kotreste, Insekteneier, Larven und Parasiten auf den Teller gelangen. Vor allem Kotreste können Spuren von Vitamin B12 erhalten. Kleinstlebewesen enthalten, wie alle tierischen Lebensmittel, auch Vitamin B12. Wissenschaftler ist es aufgefallen, dass dieselben Inder, wenn sie nach England ausgewandert sind und ihre vegetarische Ernährungsweise beibehielten, überproportional häufig an Anämie erkrankten. Da Ihre Essgewohnheiten in England hygienischer würden landeten keine Vitamin B12 haltigen Kleinlebewesen mehr auf ihre Teller.

Trotzdem: die vegetarisch-lebenden Inder in Südindien haben eine nur sehr geringe Lebenserwartung. Sie werden im Schnitt nur ca. 49 Jahre alt. Ist das die Auswirkung eines chronischen Vitamin B12 Mangels?

Es wurde oft behauptet, dass Vitamin B12 sowohl in Algenprodukten wie Chlorella und Spirulina als auch in Soyaprodukten wie Tempeh und Tofu enthalten ist. Es hat sich leider herausgestellt, dass es hier um sog. B12-Analoge handelt. Die Struktur sieht ähnlich wie Vitamin B12 aus aber wird vom Körper nicht verstoffwechselt. Hier täuschen sich viele Vegetarier! DerArzt und Ernährungsexperte Dr. Gabriel Cousens, selbst ein praktizierender Veganer, warnt deswegen eindringlich vor der Annahme dass der Körper Vitamin B12 aus pflanzlichen Quellen aufnehmen kann. Er empfiehlt deswegen alle Vegetarier die regelmäßige Einnahme einer Vitamin B12 Lutschtablette mit Methylcobalamin.

Einige Veganer, die nur 100% pflanzliche Nahrung verzehren, behaupten sogar, dass man durch das Essen von ungewaschenen Wildkräutern genügend Vitamin B12 erhalten würde. Wenn man Eier und Larven von Insekten mitessen möchte, könnte man theoretisch den Bedarf abdecken. Aber wie viele Menschen möchten nicht-gewaschene Wildkräuter essen? Tierische Produkte sind bei weitem die sicherste Quelle für Vitamin B12. Alles andere ist eine Theorie die zu Probleme führen kann.

Dr.med Gabriel Cousens hat auf Studien hingewiesen, die auf einen Vitamin B12-Mangel bei ca. 80% aller strikten Vegetariern (kein Ei, Fisch oder Fleisch) und Veganern (nur pflanzliche Nahrung) belegen. Das sind alarmierende Zahlen. Es ist schon öfters vorgekommen, dass Veganer ernsthafte Krankheiten wie Alzheimer Demenz, Depressionen, Anämie, Unfruchtbarkeit, Krebs und neurologische Erkrankungen wie Lähmungen entwickelt haben. Aus diesem Grund empfiehlt Dr. Cousens allen Vegetarier/Veganer die zusätzliche Einnahme eines Vitamin B12-haltigen Präparates.

Auch sog. Lakto-Vegetarier, die Milchprodukte einnehmen, sollten sich nicht in Sicherheit wiegen. Nur geringe Mengen vom Vitamin B12 sind in Milchprodukten enthalten. Bitte bedenken Sie auch, dass die Hitzeeinwirkung bei der Pasteurierung von Milch und das Kochen oder Braten von Fleisch die B12 Konzentration um ca. 60 - 80 % reduzieren kann. Deswegen macht es durchaus Sinn, auf Rohmilchprodukte umzusteigen.

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:11

Teil 2

„Vegetarische Kost ist Gesund, tierische Lebensmittel machen krank?"

Von der alternativen Gesundheitsszene wird immer wieder behauptet, dass auf den Verzehr von Fleisch, Fisch und Eiern komplett verzichtet werden kann. Natürlich kann eine vorwiegend vegetarische Ernährung für die Gesundheit sehr vorteilhaft sein. Man muss nur darauf achten, dass der Körper genügend Vitamin B12 erhält. Sonst können schwerwiegende Krankheiten drohen, vor allem im Bereich des Nervensystems.

Einige Vegetarier haben mich in den letzten Jahren wegen einer Anämie, der klassischen Symptome eines Blutmangels, aufgesucht. Besonders auffallend war die Geschichte eines 70-jährigen Mannes, der über 20 Jahre eine strikte vegetarische Ernährungsweise praktiziert hat. Er sah bleich und ausgemergelt aus. Die Blutbildung ist zum Erliegen gekommen, mental wirkte er depressiv und völlig antriebslos. Ich empfahl ihm kleine Mengen tierisches Eiweiss zu essem, da er sonst an einer Anämie sterben könnte. Wöchentliche Vitamin B12 Injektionen wurden auch empfohlen. Bald kam er wieder zu Kräften und konnte seine Arbeit wieder aufnehmen.

Als ich früher mit der veganen Ernährung am eigenen Körper experimentiert habe, entwickelte ich auch eine Anämie. Ich war schnell ausser Atem und hatte nur wenig Kraft. Mein Vitamin B12 Blutspiegel ist durch die vegetarische Kost drastisch abgesackt. Deswegen müsste ich meine Ernährung überdenken und auch B12 zuführen. Das mach ich durch die Einnahme von einer Methyl-Cobalamin Lutschtablette jeden 2. Tag.

Das tückische an Vitamin B12 ist dass der Blutspiegel nicht 100% aussagekräftig ist. Sie können einen relativ normalen Spiegel aufweisen und trotzdem unter einer Vitamin B12 Verwertungsstörung leiden. Dadurch können die Zellen das Vitamin nicht aufnehmen und verstoffwechseln. Um den Vitamin B12 Stoffwechsel zu überprüfen sollte man deshalb die Methyl-Malonsäure- Konzentration (MMS) im Blut oder Urin testen. Nur dieser Test ist in der Lage, eine 100% Aussage über den Vitamin B12 Stoffwechsel im Körper zu liefern.

Diese relativ neue Labor-Untersuchung kennen die meisten Ärzte leider nicht und sie wird deshalb in der Praxis kaum eingesetzt. Ausserdem ist es den meisten Ärzten nicht klar welche Bedeutung dieses Vitamins für das menschliche Wohlergehen trägt. Sie müssen deshalb die Sache selber in die Hand nehmen und den Test eventuell beim Laborarzt anfordern. Kosten: ca. € 60,-

Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass die Konzentration des Vitamin B12 innerhalb des Nervensystems und der Zerebrospinalflüssigkeit niedrige Werte als im Blut aufweisen kann. Am besten kann Methylcobalamin (eine Vitamin B12 Verbindung mit einer Methylgruppe) die Blut-Gehirn-Schranke überwinden und sollte deswegen statt Cyanocobalamin bevorzugt werden, wie neuere Studien belegen.

Ein Vitamin B12 Mangel im Nervensystem kann zu Depressionen, Schlafstörungen und schwerwiegenden neurologischen Krankheiten wie Alzheimer Demenz und die Parkinson Krankheit führen. Johnny Lovewisdom, ein berühmter Veganer der in Ecuador lebte und sich hauptsächlich vom Obst ernährte, litt zum Schluss an schweren Lähmungen. Dr. Schelton, ein berühmter Vegetarier und Begründer der Natürliche Hygiene Bewegung in den USA war am Schluss seines Lebens 10 Jahre bettlägrig. Sie sind gute Beispiele für die Folgen einer B12 Mangel-Ernährung.

Methyl-Malonsäure akkumuliert im Blut und Urin wenn Vitamin B12 von den Zellen nicht aufgenommen und verstoffwechselt wird. Der Blut- und Urintest von MMS wird deshalb von Spezialisten als 100% aussagekräftige Bestimmung des Vitamin B12 Stoffwechsels angesehen. Deswegen wird MMS als der Gold-Standard B12 Bestimmungstest bezeichnet.

Alle Vegetarier und Vegener die ich während der letzten Jahre untersucht habe sind dem MMS Test durchgefallen. Es gab da keine Ausnahmen! Deshalb sollten alle Vegetarier und Veganer lieber in einem guten B12 Präparat wie die Methylcobalamin Lutschtabletten oder die Bio-Hepar Kapseln investieren, um auf der sicheren Seite zu sein. Selbst Fleischesser sollten auf den Hut sein.

Der einfache B12 Blutserum-Test wird nicht mehr als verlässlich angesehen; ein normaler B12 Blutspiegel bedeutet nicht dass der Stoffwechsel optimal funktioniert. Auch die B12 Konzentration innerhalb des Gehirns kann man durch den Blutspiegel nicht bestimmen.

All diese Schwierigkeiten bei der Einschätzung des B12 Stoffwechsels sind der Grund, weshalb viele Patienten die Symptome eines B12 Mangels zeigen können, ohne dass der Blutspiegel den Mangel aufdeckt. Man spricht deshalb von einem stillen oder latenten Vitamin B12 Mangel die große Teile der Bevölkerung inzwischen erfasst hat. Leider sind in diesem Punkt nur wenige Ärzte schlau geworden.

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:12

Teil 3


Resorptionsschwierigkeiten bei Vitamin B12

Vitamin B12 besitzt einen sehr komplexen molekularen Aufbau. Deswegen tut der Körper sich oft schwer, das Vitamin zu resorbieren, selbst wenn genügend B12 in der Nahrung vorkommt. Drei Voraussetzungen müssen nämlich erfüllt werden:

1. Der Magen muss ausreichend Hydrochlorsäure-haltigen Verdauungssaft bereit stellen. Jeder 2. Erwachsene über 50 produziert zu wenig oder überhaupt keine Magensäure (HCl).

2. Vitamin B12 muss sich an einen sog. „Intrinsic Faktor" in der Magenschleimhaut binden, bevor es dann im Dünndarm assimiliert werden kann. Wenn eine kranke Magenschleimhaut vorliegt wird in der Regel zu wenig „Intrinsic Factor" produziert. Das ist der Fall bei der atrophischen Gastritis, eine häufige Magenschleimhautentzündung. Auch die Besiedlung des Magens durch Helicobakter Bakterien kann zu einer Störung führen.

3. Die obere Dünndarm-Schleimhaut muss gesund und frei von Schlacken sein, damit das Vitamin auch resorbiert werden kann. Pilzbesiedlung und Medikamenteneinnahme (z.B. Säureblocker, Antibiotika, Pille) kann die Aufnahme deutlich verhindern.

Medikamente können zu einem Vitamin B12 Mangel führen

Viele Medikamente verhindern die Aufnahme von B12. Nexium, Losec, Omeprazol, Pariet und Rifun sind sog. „Proton-Pump-Inhibitoren", die die Säureproduktion blockieren. Cimitidin, Zantac und Tagamet, sog. Histamin Rezeptoren-Blocker wirken ähnlich. Wenn die Produktion der Magensäure durch diese Medikamente blockiert wird kann der Körper kein Vitamin B12, Mineralien oder Eiweiss aufnehmen.

Antibiotika, die Pille, bestimmte Diabetes-Medikamente und Cortison reduzieren auch die Aufnahme von B12. Jeder Patient/in die/der täglich Medikamente schluckt sollte unbedingt die Methylmalonsäure Test machen, um den B12 Stoffwechsel zu überprüfen. Das gleiche gilt auch für Raucher.

Gerade Menschen ab 50 Jahren haben oft Probleme, genügend Vitamin B12 zu resorbieren. Mit zunehmendem Alter resorbiert man immer weniger B12. Jeder zweite über 50-Jährige produziert nämlich zu wenig Vitamin B12 wird dadurch erschwert, sondern auch die Zerlegung vom Eiweiß in die einzelnen Aminosäuren klappt nicht. Stattdessen beginnt das Eiweiß im Darm zu gären: das Ergebnis sind Fäulnis, Blähungen und Völlegefühl.

Bei solchen Beschwerden kann die Einnahme einer Hydrochlorsäure Kapsel zur Mahlzeit helfen. Die Hydrochlorsäure wird aus Zuckerbeeten hergestellt und wird mit Pepsin, ein Eeissspaltendes Enzym vermischt. Die Einnahme dieser Verdauungshilfe ist in den USA inzwischen recht populär. Durch die Verabreichung von Mikro-Digest mach ich immer wieder hervorragende Erfahrungen in der Praxis. Durch die Kapseln verschwinden die Verdauungsbeschwerden oft übernacht.

Viele Erwachsene leiden unter einer sog. „atrophischen Gastritis." Bei dieser Erkrankung wird die Magenschleimhaut sehr dünn und spröde, was sowohl die Säureproduktion als auch die Sekretion des „Intrinsic Faktors" hemmen kann. Die Magenschleimhäute zeigen nach 40 oder 50 Jahre harte Arbeit oft deutliche Verschleisserscheinungen. Schliesslich hat der durchschnittliche 50-jährige ca. 50 Tonnen Nahrung schon verschlungen. Irgendwann zeigt selbst der stabilste Magen-Darm-Trakt dann die ersten Schwachstellen.

Hinzu kommen die Probleme durch die Einnahme von glutenhalten Kohlenhydraten. Gluten ist ein Klebereiweiss welches in Getreide wie Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel und Hafer vorkommt. Aus Gluten wird sogar Uhu Klebstoff hergestellt. Früher hat man sogar die Wände mit einer Mischung aus Mehr und Wasser tapeziert. Um Gluten zu verdauuen braucht der Körper gute Verdauungssäfte. Wenn unser Verdauungsfeuer schwach ist, d.h. produziert unser Magen zu wenig Säure und Enzyme, kann das Gluten unsere Darmwände verschlacken. Das kann die Aufnahme von Vitamin B-12 noch zusätzlich verhindern.


Deswegen empfehle ich gründsätzlich dass man sämtliche glutenhaltigen Produkte wie Brot und Nudeln gegen glutenfreie Erzeugnisse austauscht. Die zusätzliche Einnahme eines grünen Wildrkäuter Cocktails mit der Mikromineralien Ur-Essenz ist ein exzellentes Mittel, um die Darmwände zu säubern damit die Aufnahme von Nährstoffen wie B-12 im Darm besser gelingen können. Das Rezept für den Wildkräuter Cocktail kann unter der Rubrik "Rezepte" entnommen werden. Laut Ayurveda ist ein verkleisterter Darm der Ausgangspunkt von vielen Krankheiten. Deswegen setzen wir bei unseren Ayurveda Entschlackungskuren Kräuter-Öl-Einläufe ein, um die Darmwände wieder funktionstüchtig zu machen.

Die Verkleisterung des Darms kann auch durch die Durchführung eines Ayurveda Fastentags reduziert werden (siehe Protokoll). Für diejenigen mit genügend finanziellen Resourcen kann auch eine Ayurveda Panchakarma-Kur durchgeführt werden. Hier hat sich die Panchakarma Kur unter Heilfastenbedingen bestens bewährt, wo die Patienten bei der Ghee Einnahme während der Vorkur auf festes Essen verzichten. Stattdessen bekommen die Patienten frische, mineralisierten Wildkräuter Cocktails. Ayurveda Health and Beauty in Feladafing am Starnberger See ist wahrscheinlich die einzige Klinik europaweit die das Heilfasten mit Wildkräuter Cocktails während der Kur als therapeutische Maßnahme einsetzt.

Auch Ihre inneren Organe brauchen zwischendurch eine Verschnaufpause von ihrer harten Verdauungsarbeit. Durch eine Ayurveda Panchakarma Kur können sie sich regenerieren und erholen. Selbst eine kurze Minikur kann den Darm gründlich entschlacken und somit die Assimilation von Nährstoffen verbessern. Nach einer solchen Kur ist der Körper auch in der Lage, mehr Verdauungssäfte und Hydrochlorsäure zu produzieren.Das ist auch das Geheimnis des Nicht-Alterns.

Wie sagt ein deutsches Sprichwort so schön: "ein gesunder Mensch ist gut im Saft". Gemeint hier sind die Verdauungssäfte. Ein gesunder Mensch produziert im Schnitt 5 - 6 Liter Verdauungssaft täglich, ein kranker bzw. älterer Mensch viel weniger, vielleicht nur 2 - 3 Liter. Deswegen ist es notwenig, für ein robustes Verdauungsfeuer zu sorgen und die Ernährung zu optimieren.

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:13

Teil4


Aufgaben von Vitamin B12

Es unterstützt Stoffwechselaktivitäten, vor allem im Bereich des Nervensystems.
Es ermöglicht die Bildung der roten Blutkörperchen.
Es erfüllt wichtige Aufgaben bei der Entgiftung von Toxinen in der Leber.
Es ist bei der Energieherstellung (ATP Bildung) der Mitochondrien unerlässlich.
Es ist für die Entgiftung von Stoffwechsel-Endprodukten wie Homocystein und Oxidationsprodukte wie Peroxynitrit (Stickstoffoxid) verantwortlich.
Es ist für die Bildung von DNS, unser genetisches Software, von großer Bedeutung.
Es ist für die Aufbau der schützenden Myelinscheiden welche die Nervenbahnen umgeben unentbehrlich.
Es ist für die Produktion von Neurotransmittern und Botenstoffen im gesamten Nervensystem unerlässlich.

Vor allem die Aufgaben im zentralen Nervensystem sind bei Vitamin B12 ausschlaggebend. Wichtig ist vor allem die Aufbau der Myelinscheiden, die schützenden Hüllen, die die Nervenbahnen umgeben. Ohne diesen Schutz liegen unsere Nerven blank, ein weit verbreitetes Problem. Dadurch sinkt auch die Stressresistenz, ein wichtiger Grund für das Auseinanderbrechen von Partnerschaften.

Ein Vitamin B12 Mangel kann schwerwiegende neurologische Störungen auslösen: Depression, Parkinson, Alzheimer Demenz, kognitive Wahrnehmungsstörungen, Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit und Multiple Sklerose sind typische Symptome und Krankheiten die dann auftreten können. Statt Vitamin B12 Injektionen werden in der Regel Psychopharmaka und Tranquilizer bei Depression und Angstzuständen verschrieben. Die Patienten werden meistens nur ruhig gestellt. Aus ayurvedischer Sicht wäre es besser, den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Das könnte man durch die Gabe von Vitamin B12, organische Mineralien und Spurenelementen und verschiedene ayurvedische Präparate erreichen.

Folgende Beschwerden können ein Hinweis auf ein Vitamin B12 Mangel sein:

Aphthen im Mund (kleine, wunde Stellen in der Mundschleimhaut)
Erythema nodosum (kreisrunder Hautausschlag)
Alopezia areata (kreisrunder Haarausfall)
Depression
Schlafstörungen
Eingeschlafene Hände und Füße
Schmerzhafte Hüftgelenkarthrose
Gleichgewichtsstörungen
Muskelschwäche
Impotenz
Geruch- und Geschmacksverlust
Paranoia (Einbildung)
Neuropathie (Ameisenlaufen und Prickeln in den Extremitäten)
Bursitis (Schleimbeutelentzündung der Gelenke)
Chronische Urtikaria
Brustkrebs: der allgemeine Zustand konnte oft verbessert werden
Makula-Degeneration der Augen konnte oft gelindert werden.
Xanthylasmen: kleine Fetteinlagerungen um und auf den Augenlidern verschwinden oft und werden deshalb als Zeichen eines B12 Mangels gedeutet.

Gerade bei Patienten mit Burnout, Anntriebslosigkeit und Depressionen kann B12 eine wunderbare Hilfe sein. Es ist auf jedenfall ein Versuch wert und kann nicht schaden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt/HP über eine solche Therapie.

Die Schulmedizin ist der Auffassung, dass nur eine verminderte B12 Blutkonzentrationen die Substitution des Vitamins gerechtfertigen würde. Sonst wäre die Therapie nicht wissenschaftlich fundiert. Inzwischen wissen wir aber, dass nur die Bestimmung von Methylmalonsäure (MMS) im Blut oder Urin eine verlässliche Auskunft über den B12 Stoffwechsel gibt. Auch wenn die Konzentration im Blut völlig normal wäre kann eine Stoffwechselstörung vorliegen. Leider sind nur wenige Ärzte über diese neuen Erkentnisse aufgeklärt. Deswegen ist es wichtig, dass man auf die Durchführung einer MMS Test besteht.

Die Einnahme von Methylcobalamin ist die beste orale B12 Verbindung aus den folgenden Gründen, inzwischen von mehreren Studien belegt:

Methylcobalamin enthält eine wichtige Methylgruppe die für zahlreiche Entgiftungsfunktionen von großer Bedeutung ist. Durch diese Methylgruppe wird z.B. Stickstoffoxid, ein Bestandteil von Autoabgassen, unschädlich gemacht.

Methylcobalamin hat eine ausgesprochene regenerative Wirkung auf das Nervensystem. Vorallem die Myelin Schutzhüllen um die Nervenbahnen können durch Methylcobalamin wieder regeneriert werden. Bei vielen Menschen kommt es durch einen Mangel des Vitamins zu einer Degeneration der Myelinscheiden. Im Volksmund spricht man dann von „blankliegenden" Nerven.

Methylcobalamin kann unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes direkt über die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Das ist vor allem dann vorteilhaft, wenn ein schwaches Verdauungsfeuer vorliegt und die Aufnahme von B12 erschwert ist.

die orale Einnahme von Methylcobalamin ist zusammen mit Folsäure fast immer in der Lage, erhöhte Homocysteinwerte schnell und zuverlässlich zu normalisieren. Wenn Homocystein nicht abgebaut wird kann es zu Ablagerungen an den Gefäßen kommen.

Wenn man die anfänglichen Symptome eines B12 Mangels ignoriert, können später schwerwiegende neurologische Erkrankungen wie Alzheimer Demenz, Multiple Sklerose, Amyltrophische Lateralsklerose und die Parkinson Schüttellähmung auftreten. Einige Forscher sehen in der Alzheimer Demenz nichts anders als ein Vitamin B-12 Mangel. Es wird geschätzt dass mindestens 50% aller Demenzfälle durch einen B12 Mangel ausgelöst werden. Manche Forscher sprechen sogar von 75%.

Es wird geschätzt, dass bereits jeder 2. Person über 50 Jahre subklinische Symptome eines Vitamin B12 Mangels aufweist. Man könnte fast von einer Epidemie bei älteren Menschen sprechen.

Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 ist auch deshalb so wichtig, weil ohne dieses Vitamin ein langsamer, aber stetiger geistiger Abbau erfolgen kann. Viele Insassen von psychiatrischen Kliniken leiden, unabhängig ihrer Diagnose, unter den Auswirkungen eines Vitamin B12 Mangels.

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:15

Teil 5


Stickstoff-Oxid aus Autoabgasen: eine weitere Ursache eines Vitamin B12 Mangels

Das Anästhesiemittel Lachgas ist in der Lage, die Vitamin B12 Konzentration im Blut zu deutlich zu senken, wie Studien an Ratten belegen konnte. Offensichtlich wird Lachgas, oder Stickstoff-Oxid, durch Vitamin B12 unschädlich gemacht. Durch diesen Entgiftungsprozess geht aber viel Vitamin B12 verloren.

Stickstoff-Oxid kommt auch in Autoabgasen vor. Es ist wahrscheinlich dass die giftigen Autoabgasen Vitamin B12 bindet und aufbraucht. Deshalb brauchen wir wahrscheinlich mehr B12 als vor 100 Jahren, wo die toxische Belastung bei weitem nicht so ausgeprägt war.

Fazit: die Einnahme von B12 ist eine wichtige Präventiv-Maßnahme für die Gesundheit. Damit wird die Entgiftung angekurbelt und die Entstehung vieler neurodegenerativen Krankheiten wahrscheinlich verhindert.

Das Symptom „Gehirnnebel" ist heute weit verbreitet

Sehr oft höre ich die folgenden Klagen von Patienten:

„Wenn endlich dieser Schleier vor meinen Augen weg wäre"

„ich fühle mich heute total vernebelt"

„ich stehe neben mir"

„ich fühle mich innerlich leer"

„ich bin nicht richtig da, ich fühle mich abwesend"

Diese und ähnliche Äußerungen sind typisch für einen Symptomenkomplex, den ich „Gehirnnebel" nenne. Der „Nebel" entsteht wenn Toxine in der Leber aufgrund eines Vitamin B12 Mangels akkumulieren.

Gehirnnebel kann einem zum verzweifeln bringen, vor allem wenn kein Arzt die Beschwerden ernstnimmt. Man hat das Gefühl, nicht mehr klar denken zu können. Es ist wie wenn ein Schleier die Augen bedecken würde. Manchmal können die Beschwerden bis hin zur Arbeitsunfähigkeit führen. Die meisten Ärzte können die Klagen der Patienten nicht richtig einordnen. Die Blutwerte sind in der Regel nicht auffallend, auch die Konzentration von B12 kann völlig normal erscheinen.

Professor Pall konnte nach langjähriger Forschung feststellen, dass „Gehirnnebel" nichts anderes als eine Anhäufung von giftigem Peroxynitrit, oder oxidiertiem Stickstoff ist. Das Problem: Vitamin B12 wird vermehrt aufgebraucht, um Peroxynitrit zu beseitigen.Damit entsteht ein Mangel im Nervensystem und Gehirn. Wenn man dann B12 intramuskulär spritzt, lichtet sich der Nebel oft schlagartig weil die Konzentration des Peroxynitrit im Blut schnell abgebaut wird.

Professor Pall konnte zeigen, dass Peroxynitrit im Körper zu Fibromyalgie, (undefinierte, chronische Muskelschmerzen) führen kann. Fibromyalgie ist weit verbreitet und Ärzte sind meistens ratlos, was sie gegen die hartknäckigen Beschwerden tun können. Eine Ayurveda Panchakarma Kur unter Fastenbedingungen und Vitamin B12 können hier große Hilfe bringen.


Typische Vitamin B12 Mangelerscheinungen:

Psychologisch


Körperlich


Neurologisch

Depression


Anämie


Sprachprobleme

Nervosität


Blasses Aussehen


Taubheit

Emotionelle Instabilität


Haarausfall


Ameisenlaufen

Angst


Arthritis


Elektromagnetische Sensibilität

Wutanfälle


Muskelschwäche


Schwindel

Vergesslichkeit


Krämpfe


Zittern

Suizidneigung


Muskelsteifheit


Unruhige Beine

Halluzinationen


Ohnmacht


Kopfschmerzen

Verlust der Selbstkontrolle


Blähungen


Gehirnnebel

Konzentrationsverlust


Mangel an Magensäure


Schleier vor den Augen

Gedächtnisprobleme


Impotenz


Muskelschwäche

Denkschwierigkeiten


Mangel an Libido


Sehschwäche

Stimmungsschwankungen


Antriebslosigkeit


Taube Extremitäten

Ungeduld/Gereiztheit


Zungenbrennen


Intercostal (Rippenschmerzen) Neuralgie

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

Counter:

Hits heute: 17 919 | Hits gestern: 39 197 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 26 059 622