Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland sowie SHG-Leitung

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich
  • »Ramona die Nachteule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55 573

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Mai 2012, 19:35

Intercostalneuralgie - Nerven veröden?

Wer von Euch hatte schon einmal Intercostalneuralgie?

Wie wurdet Ihr behandelt?
Mit welchen Medikamenten wurdet Ihr behandelt?
Wem wurden schon einmal Nerven verödet?

Bin für alle Antworten dankbar :dankeschön:
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24


:spende_forum:

Beiträge: 35

1. Operationsdatum: 0000-00-00

Operationsmethode: noch nicht operiert

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Mai 2012, 23:28

:hallo1: Ramona,


bei meinem Mann wurden von 7,5 Jahren die Nerven in der Wirbelsäule (mittig) die Nerven verödet.
Das hat er in Osnabrück machen lassen. Die Haut selber war wohl betäubt, aber als die Nadel den Nerv traf wäre er denen beinah vom Tisch gehüpft. Was da für Medikamente genommen wurden weiss ich nicht.
Seither hat er keine Probleme mehr mit diesen Nerven.
Dafür aber einen erneuten Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich :kopf:
Liebe Grüße
Merali :gemeinsamsindwirstark:
________________________________________________________
16.01.2012 - Erstgespräch Klinikum Lübbecke Dr. Krauß :waage:
02.02.2012 - Beginn Ernährungsterapie :410:
08.02.2012 - Beginn Bewegungstherapie - wurde aufgrund zuwenig Teilnehmer abgesagt :nastuch:
20.02.2012 - Beginn Wassergymnastik - neuer Versuch :drueck:
28.07.2012 - Antrag bei AOK abgegeben.
21.08.2012 - Termin beim MDK :lotocoffee:

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland sowie SHG-Leitung

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich
  • »Ramona die Nachteule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55 573

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Mai 2012, 06:51

Hallo Merali,

das kann ich mir gut vorstellen mit dem trefffen vom Nerv. Wenn ich meine Infiltrationen in den Nerv bekam, war es auch wie ein Sechser im Lotto. Solange "nur" daneben gestochen wurde, konnte man es gut aushalten, aber wehe wenn der beleidigte Nerv getroffen wurde. Ich wurde immer an 3 Stellen gespritzt. Einmal im entzündeten Gewebe und zweimal direkt in den Nerv. Das hat gesessen. Man sagt ja, dass wenn diese Infiltrationen anschlagen, man eine Verödung vornehmen kann und diese dann erfolgsversprechend ist. Ich hoffe, man macht dies bei mir, denn es reicht mir jetzt langsam. :koma: Leider werden Infiltrationen und Nerven veröden am Brustwirbel nur selten gemacht, da hier die Lunge so ganz knapp daneben liegt und ein Millimeter danaeben bedeutet unter Umständen, dass die Lunge angestochen wird und dann habe ich die nächsten Probleme. ;-(

Ich möchte mal wieder ohne diese Hammermedikamente sein.
Ich möchte mal wieder schmerzfrei sein.
Ich möchte mal wieder etwas unternehmen können, ohne die halbe Apotheke dabei zu haben.
Ich möchte nicht jedes Monat einmal für eine Woche ins Krankenhaus, denn ich bin wieder soweit.

Ich finde es toll, dass Dein Mann seitdem keine Beschwerden mehr hat, denn man sagte mir, dass es ca. 1 Jahr halten soll.

Das mit dem erneuten BSV ist natürlich Mist. Muss er operiert werden.

Ich hatte ja schon viele Operationen, aber die Bandscheiben-OP bereue ich, wenn gleich mir keine Wahl gelassen wurde. Ich musste ja, aber die Schmerzen vom BSV sind eine Kleinigkeit zu den jetzigen Schmerzen, zumal ich den BSV mit Medikamenten ganz gut im Griff hatte. Hier bei der ICN hilft ja nichts, außer man ist komplett zugedröhnt und nicht mehr ansprechbar.
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24


:spende_forum:

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland sowie SHG-Leitung

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich
  • »Ramona die Nachteule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55 573

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Mai 2012, 08:46

Nachdem sich meine operierende Klinik/Arzt trotz Zusage nicht meldet (zwecks erneuten Termin), habe ich heute Morgen in der Praxisklinik vor Ort angerufen, wo ich heute Morgen einen Notfall-Termin bekam. Ich denke, wir werden heute nur besprechen, aber vielleicht kann ich dort weiterbehandelt werden. Eine Spritze gegen die Schmerzen bekomme ich sicherlich. Ich kenne diese Praxisklinik, wir waren Beide schon Patienten und waren sehr zufrieden. Man hat wohl mittlerweile weitere Spezialisten (in meinem Fall einen Wirbelsäulenspezialisten) im Team. Des Weiteren hat die Praxisklinik Belegbetten in zwei Kliniken hier ganz in der Nähe. Ich bin gespannt und freue mich, dass ich notfallmäßig um 10.30 Uhr einen Termin bekomme habe. Drückt mir die Daumen. Ich habe heute wieder das Gefühl, als wäre ein ganzer Konvoi von Lkw's über meinen Rücken gefahren. Bis vorgestern war es nur seitlich die entzündeten Nerven und seit zwei Tagen ist es der ganze Rücken.
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24


:spende_forum:

Silke

SHG-Leitung Bremerhaven und Nienburg

  • »Silke« ist weiblich

Beiträge: 4 027

Wohnort: Lehnstedt bei Wulsbüttel

1. Operationsdatum: 2009-07-14

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Mai 2012, 12:21

Hoffe es geht dir schon etwas besser.

Meine Irene bekommt am Monatsende ihre Nerven verödet...ich bringe sie nämlich hin. Es wird hier ambulant gemacht. Rest kann ich Dir später sagen.

:drueck: :drueck: das es bald wieder Berg auf geht.
jeden 1. Donnerstagim Monat um 19.00 Uhr
ZKH Reinkenheide
Postbrookstr. 103, 27574 Bremerhaven


Elisabeth

Moderatorin und Leiterin SHG und ST Augsburg

  • »Elisabeth« ist weiblich

Beiträge: 30 846

Wohnort: Bayern

1. Operationsdatum: 2006-05-15

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: Proximaler Magenbypass

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. Mai 2012, 16:44

Wie ist es gelaufen ????

:nix:
Elisabeth

Höchstgewicht 05/2006 * 170,0 kg * BMI = 59,52 * aktueller BMI = 29,8 !!! *Wunsch 24 :positiv:
OP Gewicht 15.05.2006 * 165,0 kg * RNY-Bypass




Mein OP-Bericht vom 15.05.2006

ACHT !! Jahre nach OP


Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland sowie SHG-Leitung

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich
  • »Ramona die Nachteule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55 573

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. Mai 2012, 18:43

Einfach nur Sch......

Ich werde wohl um keine zweite OP rumkommen. Durch die Rippenteilresektion ist alles instabil, viel ist wohl von der Bandscheibe nicht mehr da, so dass eine Versteifung durchgeführt werden müsste. Angst, Resignation, Wut, Enttäuschung .... es kommt alles zusammen. Ich soll es jetzt noch veröden lassen, aber das löst nur einen Teil der Schmerzen, wenn überhaupt. Am Montag werde ich wieder einmal in mein Klinik gehe, wenn ich es noch so lange aushalte. Ich habe heute zwei Spritzen direkt in den Rücken bekommen, die leider überhaupt nicht geholfen haben. :heul:
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24


:spende_forum:

  • »Beate C« ist weiblich

Beiträge: 1 931

Wohnort: Deutschland

1. Operationsdatum: 2009-03-18

Art der 1. OP: BPD

Operationsmethode: BPD

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Mai 2012, 19:32

Es gibt doch künstliche Bandscheiben, ist besser als Versteifen oder ?

kittymaus

SHG-Leitung Frankfurt

  • »kittymaus« ist weiblich

Beiträge: 596

Wohnort: Hessen

1. Operationsdatum: 2010-05-12

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Mai 2012, 19:40

... mein Mann hat im Oktober 2011 die Nerven vereist bekommen ich weiß aber nicht ob das genauso ist wie veröden. Die Nerven wurden praktisch still gelegt.

Vor 7 Wochen wurde dann eine Bandscheibe aus Titan und zwei Wirbel versteift, seit dem geht es bergauf zwar langsam aber es wird jeden Tag besser.

Er ist seit September 2010 krank wegen der Bandscheibe, und keiner konnt oder wollte helfen alle Ärzte haben nur mit der Schulter gezuckt und gesagt wenn sie operiert werden wollen dann machen wir das aber ob es besser wird können wir nicht sagen/versprechen.

Das wurde in der BGU gemacht in Frankfurt,da ist ein Professor der vorher an der Charite in Berlin operiert hat.

10

Freitag, 11. Mai 2012, 23:18

Liebe Ramona,
was immer Du auch tust /tun lässt .. wünsche Dir einfach nur, dass es ENDLICH besser wird mit Deinen Schmerzen .. und Du das Leben in allen Zügen geniessen kannst .
Alles erdenklich Gute + Daumen drück --- wanda.
LG wanda
Op 03/11 - Größe 174 cm - Maximalgewicht 143 kg - Abnahme über 14 Monate ziemlich konstant.
: :kaffee10: : Ziel- Lauf - Wunschgewicht erreicht / Halten seit 06/12 - mit "Schwankungen".

bitte :drueck:, daß Halten und Schwanken in einem "gesunden" Rahmen bleiben. :zwinkert:

kittymaus

SHG-Leitung Frankfurt

  • »kittymaus« ist weiblich

Beiträge: 596

Wohnort: Hessen

1. Operationsdatum: 2010-05-12

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Mai 2012, 11:02

... was ich eigentlich schreiben wollte ist das, dass vereisen bei meinem Mann nichts gebracht hat.Die Schmerzen waren die gleichen wie vorher.

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 16 836 | Hits gestern: 24 744 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 23 427 305